Mahnwache zur Weihnachtsfeier des erzbischöflichen Ordinariats München und Freising

Papst Franziskus hasst den Größenwahn,

 

Er wäre gegen eine dritte Bahn!

 

 

 

Wir sollten auf das Wort Gottes hören

 

und nicht unsere Natur und Heimat zerstören!

 

 

 

 

 

Unter diesem Motto fandet am Mittwoch, den 18.12. um 15.30 in der Mandlstr. 23 in München eine Mahnwache statt.

 

Anlass zu dieser Mahnwache war die Weihnachtsfeier des erzbischöflichen Ordinariats München und Freising. Diese Weihnachtsfeier nutzten die Startbahngegner, um die Kirche öffentlich um Schutz und Fürsprache zu bitten.

 

 

 

Mit dieser Mahnwache wurde die Kirche darauf hingewiesen, dass mit einer 3. Startbahn die Bewahrung der Schöpfung gefährdet ist. Der Raubbau an der Schöpfung muss gebremst werden.

 

 

 

 

Während er Mahnwache wurde ein Lied - angelehnt an "Stille Nacht, Heilige Nacht" - mit dem folgenden Text gesungen:

 

 

 

Stille Nacht

 

 

 

Stille Nacht, fünf nach acht,

 

Bayern schläft, wir sind schon wach.

 

Startende Flieger, die Nerven sind blank.

 

Das Haus ist wertlos, die Lunge wird krank.

 

Wir brauchen auch unsere Ruh`,

 

Stimmt keiner dritten Bahn zu!

 

 

 

Von fünf Uhr acht, bis spät in die Nacht

 

wird uns Bürgern der Garaus gemacht.

 

Lärm und Dreck und ein Hauch Kerosin

 

raffen viele Freisinger hin.

 

Wir brauchen auch unsre Ruh`,

 

Stimmt keiner dritten Bahn zu!

 

 

 

Stille Nacht, unheimliche Nacht,

 

was wird bald aus der Gegend gemacht?

 

Lärm, Gestank und die Bürger voll Wut.

 

Hauptsache ist, die Gewinne sind gut!

 

Wir brauch auch unsere Ruh`,

 

Stimmt keiner dritten Bahn zu!